Geschichte der Standorte A-Z

La Paz (Deutsche Ueberseeische Bank)

Deutsche Ueberseeische Bank Filiale La Paz

Eröffnung:
29.09.1905

Land:
Bolivien

Schließung:
31.10.1929


Labuan (Malaysia)

Deutsche Bank Labuan Branch

Eröffnung:
03.01.1998

Land:
Malaysia


Lage

Deutsche Bank Zweigstelle Lage

Eröffnung:
22.08.1966

Land:
Deutschland


Lagos

Deutsche Bank Repräsentanz Lagos

Eröffnung:
06.04.1978

Land:
Nigeria

Schließung:
30.06.1993


Lahore

European Asian Bank Filiale Lahore

Eröffnung:
1983

Land:
Pakistan



Die Filiale Lahore der European Asian Bank wurde 1986 zur Filiale der Deutsche Bank (Asia). Seit 1988 handelt es sich um eine Filiale der Deutsche Bank AG.

 


Lahr

Deutsche Bank Zweigstelle Lahr

Eröffnung:
29.10.1929

Land:
Deutschland



Die Zweigstelle ging aus der am 29.10.1929 erfolgten Fusion der Deutschen Bank und der Disconto-Gesellschaft hervor, in die auch die 1870 gegründete Rheinische Creditbank, Mannheim, und die 1905 gegründete Süddeutsche Disconto-Gesellschaft, Mannheim, mit ihren jeweiligen Niederlassungen eingebunden waren.

Die Rheinische Creditbank Filiale Lahr ging 1899 aus der Übernahme der 1886 gegründeten Lahrer Creditbank Carl Bader & Co., Lahr, hervor. Sie übernahm außerdem 1905 den 1884 gegründeten Lahrer Bankverein KG, Lahr.

Die Süddeutsche Disconto-Gesellschaft Filiale Lahr enstand 1906 durch die Übernahme des 1829 gegründeten Bankhauses Stoesser - Fischer, Lahr.


Lampertheim

Deutsche Bank Zahlstelle Lampertheim

Eröffnung:
29.10.1929

Land:
Deutschland

Schließung:
1933



Die Zahlstelle ging aus der am 29.10.1929 erfolgten Fusion der Deutschen Bank und der Disconto-Gesellschaft hervor, in die auch die 1870 gegründete Rheinische Creditbank, Mannheim, mit ihren jeweiligen Niederlassungen eingebunden war.

Die Rheinische Creditbank Filiale Lampertheim ging 1921 aus der Übernahme der 1867 als Vorschuss-Verein gegründeten Pfälzischen Bank, Ludwigshafen, und ihrer Filialen, hervor. Die Pfälzische Bank unterhielt seit 1906 eine Depositenkasse in Lampertheim.

 


Landau

Deutsche Bank Filiale Landau

Eröffnung:
29.10.1929

Land:
Deutschland




Die Filiale ging aus der am 29.10.1929 erfolgten Fusion der Deutschen Bank und der Disconto-Gesellschaft hervor, in die auch die 1870 gegründete Rheinische Creditbank, Mannheim, und die 1905 gegründete Süddeutsche Disconto-Gesellschaft, Mannheim, mit ihren jeweiligen Niederlassungen eingebunden waren.

Die Rheinische Creditbank Filiale Landau ging 1921 aus der Übernahme der 1867 als Vorschuss-Verein gegründeten Pfälzischen Bank, Ludwigshafen, und ihrer Filialen, hervor. Die Pfälzische Bank Filiale Landau ging 1897 aus der Übernahme des 1873 gegründeten Bankhauses Hermann Menner, Landau, und des Bankhauses Carl Weyland, Landau, gegründet 1824 als Bankhaus Müller & Weyland, Landau, hervor.

Die Süddeutsche Disconto-Gesellschaft Filiale Landau ging 1907 aus der Übernahme des 1795 gegründeten Bankhauses J.M. Bernion, Landau, hervor. Sie übernahm außerdem 1910 die Pfälzische Spar- und Creditbank (vorm. Landauer Volksbank), Landau/Pfalz, gegründet 1862 als Landauer Volksbank, Landau.



Landeshut (Schlesien)

Deutsche Bank Depositenkasse Landeshut

Eröffnung:
29.10.1929

Land:
Deutschland

Schließung:
1945



Fusion mit der Disconto-Gesellschaft


Landsberg (Lech)

Deutsche Bank Filiale Landsberg

Eröffnung:
24.02.1970

Land:
Deutschland


Landshut

Deutsche Bank Filiale Landshut

Eröffnung:
26.06.1968

Land:
Deutschland


Landstuhl

Deutsche Bank Filiale Landstuhl

Eröffnung:
1952

Land:
Deutschland



Langen (Hessen)

Deutsche Bank Filiale Langen (Hessen)

Eröffnung:
27.10.1970

Land:
Deutschland


Langenbielau

Deutsche Bank Depositenkasse Langenbielau

Eröffnung:
07.03.1917

Land:
Deutschland

Schließung:
1918



Übernahme des Schlesischen Bankvereins


Langenfeld

Deutsche Bank Zweigstelle Langenfeld

Eröffnung:
05.03.1960

Land:
Deutschland


Langenhagen

Deutsche Bank Zweigstelle Langenhagen

Eröffnung:
1961

Land:
Deutschland


Langerfeld

Deutsche Bank Depositenkasse Langerfeld

Eröffnung:
31.03.1914

Land:
Deutschland



Übernahme der Bergisch Märkischen Bank


Lauban

Deutsche Bank Zweigstelle Lauban

Eröffnung:
02.06.1930

Land:
Deutschland

Schließung:
30.05.1942



Die Filiale wurde kriegsbedingt geschlossen. Als Ausweichstelle diente die Filiale Görlitz.


Lauenburg

Deutsche Bank Filiale Lauenburg

Eröffnung:
21.05.1965

Land:
Deutschland


Lauffen

Deutsche Bank Zweigstelle Lauffen

Eröffnung:
18.12.1924

Land:
Deutschland

Schließung:
1925



Die Zweigstelle entstand durch die Übernahme der Württembergischen Vereinsbank, Stuttgart, und ihrer Filialen durch die Deutsche Bank.

 


Lauterbach

Deutsche Bank Filiale Lauterbach

Eröffnung:
09.07.1962

Land:
Deutschland

Schließung:
2017



Lebenstedt über Braunschweig

Deutsche Bank Filiale Lebenstedt

Eröffnung:
06.06.1940

Land:
Deutschland

Schließung:
1943

Neueröffnung:
1956



Lebenstedt wurde 1942 in den neugebildeten Stadtkreis Watenstedt-Salzgitter eingegliedert (ab 1951 Salzgitter)



Leer

Deutsche Bank Filiale Leer

Eröffnung:
1957

Land:
Deutschland



Leichlingen

Deutsche Bank Filiale Leichlingen

Eröffnung:
01.07.1968

Land:
Deutschland


Leimen

Deutsche Bank Filiale Leimen

Eröffnung:
19.12.1974

Land:
Deutschland


Leinefelde

Deutsche Bank Depositenkasse Leinefelde

Eröffnung:
1920

Land:
Deutschland

Schließung:
1928


Leipzig

Deutsche Bank Filiale Leipzig

Eröffnung:
27.06.1901

Land:
Deutschland

Schließung:
1945

Neueröffnung:
01.07.1990



Im Juni 1901 nutzte die Deutsche Bank den spektakulären Zusammenbruch der Leipziger Bank um zur Errichtung ihrer fünften Inlandsniederlassung. Nachdem der Vorstand in Berlin am 24. Juni 1901 eine geschäftspolitisch fragwürdige Sanierung der Leipziger Bank abgelehnt hatte, entschloss er sich, sofort eine eigene Filiale in Leipzig zu errichten, um "dem dort stark erschütterten Kreditmarkt einen neuen Stützpunkt zu bieten." Am 25. Juni 1901 stellte die Leipziger Bank ihre Zahlungen ein, und bereits am 26. Juni kündigte die Deutsche Bank in der Presse die Eröffnung ihrer neuen Filiale für den 27. Juni an. Die Deutsche Bank übernahm in Leipzig nicht nur einen Teil der Kunden der zusammengebrochenen Leipziger Bank, sondern bezog 1902 auch deren prächtiges Gebäude im Stadtzentrum, neben dem Neuen Rathaus. Geschäftlich spielte die Leipziger Niederlassung in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts eine führende Rolle am Bankplatz Leipzig. Bis zu ihrer Schließung durch sowjetische Militärbehörden, im August 1945, konnte sie diese Position halten.

Neueröffnung 1990 als Deutsche Bank-Kreditbank AG im alten Gebäude der Deutschen Bank am Martin-Luther-Ring. Nach der Verschmelzung der Deutschen Bank-Kreditbank mit der Deutschen Bank 1991 Deutsche Bank Filiale Leipzig.

Die Disconto-Gesellschaft, Berlin, eröffnete im August 1929 eine Filiale in Leipzig, die nach der Fusion mit der Deutschen Bank am 29.10.1929 mit deren Leipziger Filiale verschmolzen wurde.

 



Lemgo

Deutsche Bank Filiale Lemgo

Eröffnung:
29.10.1929

Land:
Deutschland

Schließung:
1933

Neueröffnung:
24.05.1965



Die Zweigstelle entstand durch die Fusion der Disconto-Gesellschaft, Berlin, und ihrer Filialen mit der Deutschen Bank am 29.10.1929. 

Neueröffnung 1965 als Deutsche Bank Filiale Lemgo.

Die Disconto-Gesellschaft Zweigstelle Lemgo ging 1917 aus der Übernahme der Westfälisch-Lippischen Vereinsbank, Bielefeld, und ihrer Filialen hervor. Die Westfälisch-Lippische Vereinsbank, hatte im Jahre 1901 das 1879 gegründete Bankhaus Salomon & Oppenheimer, Detmold und Lemgo, übernommen.

 


Lengerich

Deutsche Bank Filiale Lengerich

Eröffnung:
05.12.1957

Land:
Deutschland


Lennep

Deutsche Bank Depositenkasse Lennep

Eröffnung:
16.03.1925

Land:
Deutschland



Übernahme der Essener Credit-Anstalt



Leobschütz

Deutsche Bank Zweigstelle Leobschütz

Eröffnung:
07.03.1917

Land:
Deutschland

Schließung:
1945



Übernahme des Schlesischen Bankvereins

 


Leonberg

Deutsche Bank Filiale Leonberg

Eröffnung:
26.04.1965

Land:
Deutschland


Letmathe

Deutsche Bank Zweigstelle Letmathe

Eröffnung:
30.05.1962

Land:
Deutschland


Leutkirch

Deutsche Bank Filiale Leutkirch

Eröffnung:
22.11.1971

Land:
Deutschland


Leverkusen

Deutsche Bank Depositenkasse Leverkusen-Wiesdorf

Eröffnung:
1937

Land:
Deutschland



Libau

Deutsche Bank Geschäftsstelle Libau

Eröffnung:
1917

Land:
Russland (Lettland)

Schließung:
1918



vermutlich für deutsche Heeresangehörige in Russland eingerichtet


Liegnitz

Deutsche Bank Filiale Liegnitz

Eröffnung:
07.03.1917

Land:
Deutschland

Schließung:
1945



Die Filiale entstand aus der Übernahme der 1856 gegründeten Schlesischen Bankvereins, Breslau, und seiner Filialen. In Liegnitz war der Schlesische Bankverein seit 1886 durch eine Kommandite vertreten.

Die Disconto-Gesellschaft, Berlin (Fusion mit der Deutschen Bank 29.10.1929), übernahm 1921 die Schlesische Handelsbank, Breslau, und ihre Filialen. Die Filiale Liegnitz der Schlesischen Handelsbank entstand durch Übernahme des 1858 gegründeten Bankhauses Selle & Mattheus, Liegnitz.

 


Lima (Deutsche Ueberseeische Bank)

Deutsche Ueberseeische Bank Filiale

Eröffnung:
14.06.1905

Land:
Peru

Schließung:
1942



Limbach-Oberfrohna

Deutsche Bank Filiale Limbach-Oberfrohna

Eröffnung:
01.07.1990

Land:
Deutschland



Geschäftsbeginn 1990 als Deutsche Bank-Kreditbank AG



Limburg (Lahn)

Deutsche Bank Filiale Limburg

Eröffnung:
03.10.1966

Land:
Deutschland


Limburgerhof

Deutsche Bank Filiale Limburgerhof

Eröffnung:
20.10.1964

Land:
Deutschland


Lindau

Deutsche Bank Filiale Lindau

Eröffnung:
16.04.1970

Land:
Deutschland


Lingen

Deutsche Bank Filiale Lingen

Eröffnung:
15.12.1967

Land:
Deutschland


Lintorf

Deutsche Bank Filiale Lintorf

Eröffnung:
April 1973

Land:
Deutschland



Lippstadt

Deutsche Bank Depositenkasse Lippstadt

Eröffnung:
13.05.1914

Land:
Deutschland

Schließung:
1917

Neueröffnung:
1919



Die Deutsche Bank Depositenkasse Lippstadt ging aus der am 1.5.1909 eröffneten Depositenkasse der Bergisch Märkischen Bank hervor.

Am 15.4.1917 wurde sie wegen kriegsbedingtem Personalmangel vorübergehend geschlossen. Seit 9.7.1957 Deutsche Bank Filiale Lippstadt.

 



Löbau

Deutsche Bank Filiale Löbau

Eröffnung:
01.07.1990

Land:
Deuttschland



Geschäftsbeginn 1990 als Deutsche Bank-Kreditbank AG


Lobberich

Deutsche Bank Zweigstelle Lobberich

Eröffnung:
15.08.1960

Land:
Deutschland



Seit 1970 ist Lobberich ein Stadtteil von Nettetal, daher wurde die Filiale 1972 in "Deutsche Bank Filiale Nettetal" umbenannt.


Lodz

Deutsche Bank Filiale Litzmannstadt, Deutsche Bank Polska Filiale Lodz ab 2000

Eröffnung:
18.12.1939

Land:
Deutschland, Warthegau, Polen

Schließung:
1945

Neueröffnung:
2000



Filialeröffnung im annektierten Teil Polens


Lohne

Deutsche Bank Filiale Lohne

Eröffnung:
23.11.1967

Land:
Deutschland


Löhne

Deutsche Bank Zweigstelle Löhne

Eröffnung:
22.01.1968

Land:
Deutschland


London

Deutsche Bank Filiale London

Eröffnung:
08.03.1873

Land:
Großbritannien

Schließung:
1914

Neueröffnung:
16.01.1973



Erste europäische Auslandsfiliale.

Der von den Gründern gestellten Aufgabe der internationalen Handelsfinanzierung wollte die Deutsche Bank von Anfang an durch die Eröffnung von Auslandsniederlassungen nachkommen. Vor allem in London, dem führenden Finanzzentrum der Welt, wollte sie vertreten sein. Der Gründung einer Filiale standen aber zunächst noch rechtliche Hindernisse im Weg. So beteiligte sie sich zunächst 1871 gemeinsam mit anderen deutschen und englischen Häusern an der Errichtung der German Bank of London. Diese Konsortialbank entwickelte sich aber nicht so wie erhofft. Die Deutsche Bank bemühte sich daher weiterhin um die Zulassung einer Filiale. Schließlich konnte im März 1873die „Deutsche Bank (Berlin) London Agency“ eröffnet werden.

Schon nach kurzer Zeit entwickelte sich die Londoner Filiale zur bedeutendsten Zweigniederlassung der Deutschen Bank. Den Schwerpunkt ihres Geschäfts bildete die Finanzierung des Fernhandels. Bald gewann aber auch der Handel mit Edelmetallen und das Wertpapieremissiongeschäft an Bedeutung. An einer Reihe von Börsenemissionen war die London Agengy beteiligt. Unmittelbar vor dem Ersten Weltkrieg arbeiteten 330 Angestellte für die Deutsche Bank in der englischen Hauptstadt.

Der Beginn des Ersten Weltkrieges setzte der Geschäftstätigkeit der London Agency ein plötzliches Ende. Anfang August 1914 wurden die Büros geschlossen und die Vermögenswerte beschlagnahmt. 1917 kam es schließlich sogar zur Versteigerung des Bankgebäudes. Die komplizierte Abwicklung der Liquidation der London Agency dauerte bis zum Jahre 1928 und zeigte, wie umfangreich und bedeutend ihr Geschäft gewesen war.

In der Zwischenkriegszeit kehrte die Deutsche Bank nicht nach London zurück. Sie konzentrierte sich statt dessen auf den Finanzplatz New York, der für die Kapitalversorgung der deutschen Wirtschaft in den zwanziger Jahre eine zentrale Rolle spielte.

Nach dem Zweiten Weltkrieg und der erst 1957 abgeschlossen Reorganisation der Großbanken verhielt sich die Deutsche Bank lange Zeit zurückhaltend, was ihre internationale Vertretung anging. Erst am 16.1.1973 errichtete sie dort eine Repräsentanz, die sie am 15.1.1976 in eine Filiale umwandelte. Es war die erste Auslandsfiliale der Deutschen Bank nach dem Zweiten Weltkrieg. Die Basis des Geschäfts bildeten die in Großbritannien ansässigen deutschen Unternehmen. Zusätzlich wurden Kundenbeziehung zu britischen Unternehmen aufgebaut. Daneben waren sowohl der Devisenhandel als auch der Geldhandel von Bedeutung. Das Wirtschaftswachstum und die Liberalisierung der Finanzmärkte in Großbritannien in den achtziger Jahren begünstigte die Geschäftsentwicklung.

Mit der Übernahme der Merchant Bank Morgan Grenfell im Jahr 1989 wandelte sich die Rolle der Deutschen Bank von der einer starken Auslandspräsenz zur der eines wesentlichen Akteurs auf dem Londoner Finanzplatz. Zugleich wurde damit der Umbau der Deutschen Bank zur Investment Bank anglo-amerikanischer Prägung eingeleitet. Im Zuge dieser völligen Neuausrichtung wurde London Zentrum wichtiger Geschäftsbereiche des Konzerns. Ende 1994 wurden die Investment Banking Aktivitäten in London zusammengeführt. Von 1995 bis 1998 arbeitete der neue weltweit operierende Unternehmensbereich Investment Banking unter dem Namen Deutsche Morgan Grenfell.

Da sich die Zweimarken-Strategie nicht bewährte, entfiel 1998 der Namensbestand Morgan Grenfell. Die weltweite Führung des Investment Banking aus London blieb jedoch bestehen und wurde durch die Eingliederung der dortigen Niederlassung des 1999 aquirierten amerikanischen Instituts Bankers Trust zusätzlich gestärkt. Heute ist die Deutsche Bank mit mehr als 7.500 Mitarbeitern der größte Arbeitgeber in der Londoner City.



Lörrach

Deutsche Bank Filiale Lörrach

Eröffnung:
29.10.1929

Land:
Deutschland



Die Filiale ging aus der am 29.10.1929 erfolgten Fusion der Deutschen Bank und der Disconto-Gesellschaft hervor, in die auch die 1870 gegründete Rheinische Creditbank, Mannheim, und die 1905 gegründete Süddeutsche Disconto-Gesellschaft, Mannheim, mit ihren jeweiligen Niederlassungen eingebunden waren.

Die Rheinische Creditbank Agentur Lörrach ging 1909 aus der Übernahme der Wiesenthäler Bankverein Filiale des Schwarzwälder Bankvereins, Triberg, hervor. Der Schwarzwälder Bankverein, Triberg, und seine Filialen, hatte 1897 den Wiesenthäler Bankverein, Lörrach, übernommen.

Die Süddeutsche Disconto-Gesellschaft Filiale Lörrach wurde 1918 errichtet.



Los Angeles

Deutsche Bank Repräsentanz Los Angeles

Eröffnung:
Mai 1982

Land:
USA


Lötzen

Deutsche Bank Zweigstelle Lötzen

Eröffnung:
07.03.1917

Land:
Deutschland

Schließung:
1945



Übernahme der Norddeutschen Creditanstalt


Lübben (Spreewald)

Deutsche Bank Filiale Lübben

Eröffnung:
1993

Land:
Deutschland


Lübeck

Deutsche Bank Filiale Lübeck. Deutsche Bank Lübeck AG vormals Handelsbank (ab 1989)

Eröffnung:
April 1927

Land:
Deutschland

Schließung:
1943



Die Wurzeln der Deutschen Bank in Lübeck reichen bis weit in das 19. Jahrhundert zurück. Die heutige Deutsche Bank in Lübeck geht im wesentlichen auf zwei lokale Banken zurück. Die eine Traditionslinie beginnt  am 19. September 1856 mit der Credit- und Versicherungs-Bank in Lübeck. Sie wurde 1859 in Commerz-Bank in Lübeck und 1940 in Handelsbank in Lübeck umbenannt. Zum Jahresbeginn 1989 brachte die Deutsche Bank das Geschäft ihrer Filiale Lübeck in die Handelsbank ein. Die Filiale ihrerseits – dies ist die zweite Traditionslinie – ging auf die Lübecker Privatbank zurück, die ebenfalls 1856 ihr Geschäft aufgenommen hatte und 1927 von der Deutschen Bank übernommen worden war. Unter der Firma Deutsche Bank Lübeck AG vormals Handelsbank bestand das vereinigte Unternehmen bis 2003, als es nach Abfindung der restlichen freien Aktionäre voll in die Muttergesellschaft integriert wurde.

Die Disconto-Gesellschaft, Berlin, eröffnete 1919 ihre Filiale in Lübeck, die nach der Fusion mit der Deutschen Bank am 29.10.1929 mit deren Filiale Lübeck verschmolzen wurde.



Lübz

Deutsche Bank Filiale Lübz

Eröffnung:
01.07.1990

Land:
Deutschland



Geschäftsbeginn 1990 als Deutsche Bank-Kreditbank AG


Lüdenscheid

Deutsche Bank Filiale Lüdenscheid

Eröffnung:
01.12.1922

Land:
Deutschland



Neben der Deutschen Bank war auch die Essener Credit-Anstalt seit 1922 mit einer Filiale in Lüdenscheid vertreten.

Nach der Übernahme der Essener Credit-Anstalt durch die Deutsche Bank im Jahr 1925 gingen deren Filialen in den bestehenden Filialen der Deutschen Bank auf.



Ludhiana

Deutsche Bank Ludhiana Branch

Eröffnung:
13.04.2010

Land:
Indien


Ludwigsburg

Deutsche Bank Zweigstelle Ludwigsburg

Eröffnung:
18.12.1924

Land:
Deutschland

Schließung:
1943

Neueröffnung:
1945



Die Zweigstelle entstand durch die Übernahme der Württembergischen Vereinsbank, Stuttgart, und ihrer Filialen durch die Deutsche Bank.

Am 1.1.1915 wurde die Württembergische Vereinsbank Filiale Ludwigsburg unter Übernahme des Bankgeschäfts der Firma Adolf Lotter in Ludwigsburg gegründet.



Ludwigsfelde

Deutsche Bank Filiale Ludwigsfelde

Eröffnung:
1991

Land:
Deutschland

Schließung:
27.09.2002


Ludwigshafen

Deutsche Bank Filiale Ludwigshafen

Eröffnung:
29.10.1929

Land:
Deutschland



Die Deutsche Bank in Ludwigshafen geht auf den 1867 gegründeten Vorschußverein in Ludwigshafen zurück, 1869 umbenannt in Volksbank Ludwigshafen. 1882/83 Umwandlung in eine Aktiengesellschaft, die seit 1886 als Pfälzische Bank firmierte. Seit 1911 Interessengemeinschaft mit der Rheinischen Creditbank, Mannheim. 1921 Übernahme der Pfälzischen Bank durch die Rheinische Creditbank, die Luwigshafen als Filiale fortführt. Seit 1919 war auch die Süddeutsche Disconto-Gesellschaft mit einer Filiale in Ludwigshafen vertreten. 1929 gingen die Rheinische Creditbank und die Süddeutsche Disconto-Gesellschaft in der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft auf. Von 1947 bis 1952 Sitz der Rheinischen Kreditbank (Nachfolgebank).



Ludwigslust

Deutsche Bank Filiale Ludwigslust

Eröffnung:
01.07.1990

Land:
Deutschland



Geschäftsbeginn 1990 als Deutsche Bank-Kreditbank AG

 



Lugano

Deutsche Bank (Suisse) Filiale Lugano

Eröffnung:
April 1988

Land:
Schweiz



Lüneburg

Eröffnung:
25.11.1920

Land:
Deutschland



Die Filiale entstand durch die Übernahme der Hannoverschen Bank, Hannover, und ihrer Filialen durch die Deutsche Bank.

Im Jahr 1899 ging die Hannoversche Bank Filiale Lüneburg aus der Übernahme des 1813 gegründeten Bankhauses Simon Heinemann in Lüneburg hervor.

 



Lünen

Deutsche Bank Filiale Lünen

Eröffnung:
17.12.1963

Land:
Deutschland


Luxemburg

Compagnie Financière de la Deutsche Bank. seit 1987 DB Lux (Deutsche Bank Luxembourg S.A.)

Eröffnung:
30.09.1970

Land:
Luxemburg



Sitz der luxemburgischen Tochtergesellschaft




Footer Navigation:
Letzte Änderung: 18.1.2018
Copyright © 2018 Historische Gesellschaft der Deutschen Bank e.V.